Was gehört zu Deiner Rolle?

Toastmaster des Abends (TMdA)

Der Toastmaster des Abends ist der Moderator, d.h. er führt durch das Treffen und ist für dessen Gestaltung verantwortlich. Er stellt die Redner, den Gesamtbewerter und den Stegreifredenmoderator vor. Besonders wichtig sind gut vorbereitete Einführungen der vorbereiteten Reden, daher kontaktiert der TMdA die Redner vor dem Treffen, um die wichtigsten Informationen über die Person des Redners und sein Redeprojekt zu erhalten. Vor Beginn des Treffens überzeugt sich der TMdA, dass alle vorgesehenen Redner anwesend und alle Rollen besetzt sind.


Saalmeister

Zu seinen Aufgaben gehört, den Raum und die Ausrüstung für die Klubtreffen zu arrangieren. 

Er begrüßt die Mitglieder und Gäste bei jedem Treffen und sorgt dafür, die Stimmzettel (beste Stehgreifrede, Empfehlungen für Redner) einzusammeln. Außerdem pflegt er die Klubausrüstung und Materialien und leitet das Empfangskomitee.


Stegreifredenmoderator

Der Stegreifredenmoderator hat vor dem Treffen eine ausreichende Anzahl von Fragen (z.B. mindestens 8) vorbereitet, oft aus einem bestimmten Themenbereich, aber auch eine "bunte Mischung" ist möglich. Es ist nach Möglichkeit darauf zu achten, dass jedes Mitglied im Verlauf des Treffens zu Wort kommt, daher werden Mitglieder, die keine andere Rolle übernommen haben, meist zuerst aufgerufen. Mitglieder, die in diesem Treffen eine vorbereitete Rede halten, sowie Gäste sollen (außer auf eigenen Wunsch) nicht gefragt werden. Die Fragen sollen möglichst von allgemeinem Interesse und/oder unterhaltsam, aber nicht absichtlich schwierig gestaltet sein.

Die Einhaltung des Zeitrahmens ist wichtig, daher soll der Stegreifredenmoderator seine Einführung kurz halten (1-2 Minuten sollten genügen) und bei vorgeschrittener Zeit darauf verzichten, alle vorbereiteten Fragen aufzurufen.

 

Gesamtbewerter

Der Gesamtbewerter stellt vor Beginn des Treffens sicher, dass alle Rollen seines Bewertungsteams besetzt sind, stellt dieses Team im Anfangsteil des Treffens kurz vor, und führt als Moderator durch den Bewertungsteil des Treffens. Zum Abschluss des Bewertungsteils gibt der Gesamtbewerter seine Beurteilung des Treffens ab und kann auch, je nach seinen Eindrücken, Bewertungen aller noch nicht bewerteten Redner des Treffens vornehmen, dazu gehören Präsident, Toastmaster des Abends, Stegreifredenmoderator und auch die anderen Mitglieder des Bewertungsteams.

 

Bewerter (einer vorbereiteten Rede)

Der Redebewerter informiert sich vor dem Treffen beim Redner über das jeweilige Redeprojekt sowie auch über das gewählte Thema und eventuelle Wünsche des Redners (z.B. "Bitte achte darauf, ob ich meinen Blickkontakt verbessert habe").  Anhand der Vorgaben des Handbuchs gibt der Bewerter eine schriftliche und eine mündliche Bewertung ab. Die mündliche Bewertung sollte sich auf einige wichtige Punkte beschränken, beide sollen sowohl positive Aspekte hervorheben als auch verbesserungswürdige Punkte in konstruktiver Form erwähnen.

 

Sprachstilbewerter

Der Sprachstilbewerter registriert problematische, aber auch besonders gute oder originelle sprachliche Äußerungen aller Redner eines Treffens hinsichtlich Wortwahl, Grammatik und Aussprache. Außerdem gibt er meist am Anfang des Treffens ein (besonders interessantes oder ungewöhnliches) "Wort des Abends" bekannt, das alle Redner in ihre Wortmeldungen einbauen können.

Füllwortzähler

Der Füllwortzähler zählt alle unnötigen bzw. störenden Äußerungen aller Redner, also Äh, um, aber auch Wörter wie also, und, sozusagen, wenn sie als reine Füllwörter auftreten. 

 

Zeitnehmer

Der Zeitnehmer registriert die Dauer aller Reden, für die Zeitlimits vorgegeben sind (vorbereitete Reden, Stegreifreden und Redebewertungen). Während dieser Reden signalisiert er auch den Rednern, wie viel Zeit ihnen noch zur Verfügung steht (z.B. Grün = noch 2 Minuten, Gelb = noch 1 Minute, Rot = Zeit ist um).